Die Stolper Heide im Überblick

In der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Die Gartenstadt, herausgegeben vom Grundbesitzer-Verein der Gartenstadt Berlin-Frohnau e.V., hat Dr. Michael Jansen einen tollen Beitrag veröffentlicht. Mit dem Blick auf spannende historische und landwirtschaftliche Besonderheiten nimmt er uns mit auf einen Rundflug über die Felder.

Und dann gibt es noch einige Hinweise auf unsere Vereine (Vielfalt für das Stolper Feld und den FrohLaWi), die unsere Ideen auf diesem Weg weiter in die Welt tragen!

Herzlichsten Dank, Dr. Jansen, für Ihre wertschätzende journalistische Arbeit!

Bodenpatenschaften für das Stolper Feld

Nach 1,5 Jahren intensiver Vorbereitung ist es nun endlich soweit: Unser Lieblingsverein, die FrohLaWis, helfen dem Boden der Stolper Felder auf 12 ha bei der Gesundung. Alle wichtigen Infos finden sich auf der Seite der Crowdfunding-Kampagne hier.

Die Aktivitäten rund um die Bodengenesung nehmen nun an Fahrt auf: gestern wurden durch ca. 40 Schüler*innen der EV Frohnau Flyer in viele Frohnauer Briefkästen gesteckt, die alle Informationen rund um die Bodenpatenschaften auf den 12 ha enthalten. Der Vorstand der FrohLaWis berichtet aus 1. Hand:

„Es war ein großer Spass! Es waren locker über 40 Schüler*innen da. Sie konnten wählen, wo und wie lange sie verteilen wollen; wir haben die Kleingruppen binnen einer Dreiviertelstunde nach einander losschicken können. Es war dann total süß: einige riefen mich von unterwegs an, ob sie auch noch eine weitere Straße verteilen „dürften“; andere wollten noch mehr Flyer haben… Sehr nett! Bestimmt war auch einiges Chaos beim Verteilen passiert, mein Sohn meinte, in einem Briefkasten wären schon 8 Stück drinnen gewesen… Aber gut: viele Hände, schnelles Ende – wenn auch vielleicht nicht lückenlos … :-)“

Wir drücken die Daumen bei der Kampagne und hoffen auf viele Unterstützer*innen für diesen wichtigen Schritt in die Zukunft der Stolper Felder.

12 ha für die Zukunft!

Es ist Wirklichkeit: gestern wurde der Pachtvertrag vom gesamten Vorstand des FrohLaWi e.V. unterschrieben – herzlichen Glückwunsch an Euch zu diesem spektakulären Ereignis!

Schwarz auf Weiß

Bei wunderschönem Sonnenschein trafen sich die verantwortliche Mitarbeiterin der aktuellen Pächterin (Nord KG) und die Vorstandspersonen des FrohLaWi e.V. am Weg zwischen den beiden nun gepachteten Flurstücken auf der Höhe der Invalidensiedlung.

Anstossen auf 12 ha Zukunft (© K. Kaupenjohann)

Die Idee der solidarischen Landwirtschaft auf der einen Hälfte der Fläche und Platz für Biodiversität auf der anderen Hälfte wurde bereits im Sommer 2019 geboren. Nun hat es eben etwas länger gedauert, bis es ganz konkret werden konnte.  Manche Pflanzen brauchen Zeit zum wachsen.

„12 ha für die Zukunft!“ weiterlesen

Unser Jahresrückblick als Newsletter

Soeben ging unser Weihnachts-Newsletter per E-Mail an alle raus, die bisher um Zusendung gebeten hatten. Hier kann er auch direkt gelesen und bei Bedarf heruntergeladen werden. Er enthält unsere Highlights 2020 mit schönen Erinnerungen und Fotos.

Falls auch Sie unseren Newsletter in Zukunft automatisch erhalten möchten, schreiben Sie dies bitte in das Kommentarfeld auf unserer Kontaktseite. Der Newsletter erscheint unregelmäßig und Sie können sich jederzeit per E-Mail wieder abmelden.

Der 7. Newsletter ist soeben erschienen

Im Moment geht der 7. Newsletter per E-Mail an alle raus, die bisher um Zusendung gebeten hatten. Hier kann er auch direkt gelesen und bei Bedarf heruntergeladen werden.

Die folgenden, spannenden Themen werden behandelt:

  • Vereinsgründungen
  • Da waren doch 10 h für die Zukunft?
  • Blühstreifen-Update

Falls auch Sie unseren Newsletter in Zukunft automatisch erhalten möchten, schreiben Sie dies bitte in das Kommentarfeld auf unserer Kontaktseite. Der Newsletter erscheint unregelmäßig und Sie können sich jederzeit per E-Mail wieder abmelden.

Unterpachtvertrag und Vereinsgründung

Das Gespräch mit der Stadtgüter Berlin Nord KG (dem „Pächter“) zum Pachtvertrag über die 10 ha Frohlawi-Fläche am 6.10. endete leider nicht mit einem unterschriebenen Vertrag. Es besteht noch Klärungsbedarf bei den Punkten „Laufzeit des Vertrags“ und „Pachtzins“. Wir halten Euch auf dem Laufenden, sobald es dazu Neuigkeiten gibt.

Nichtsdestotrotz treiben wir die Vereinsgründung unseres gemeinnützigen Vereins „Vielfalt für das Stolper Feld e.V.“ weiter voran. Die Gründungsversammlung ist für Ende Oktober terminiert, der Satzungsentwurf ist in Prüfung.

Ergebnisse der TU-Umfrage sind online

Seit einigen Tagen sind nun die Ergebnisse der TU-Umfrage zum Gemüseanbau auf den Stolper Feldern online und können auf der Website der Frohlawi nachgelesen werden.

Spannend: Auf die Frage „Welche Nutzung des Stolper Feldes sagt Ihnen am meisten zu?“ antworteten fast 39 % der annähernd 700 Befragten „Gemüseanbau mit lokalem Verkauf“! Ein toller Ansporn für den vor 2 Wochen gegründeten Frohlawi-Verein.

Unser 5. Newsletter ist fertig!

Heute geht der 5. Newsletter per E-Mail an alle raus, die bisher um Zusendung gebeten hatten. Hier kann er auch direkt gelesen und bei Bedarf heruntergeladen werden.

Die folgenden, spannenden Themen werden behandelt:

  • 10 Hektar Zukunft – mündliche Zusage im Juli
  • Vereinsgründungen im September

Falls auch Sie unseren Newsletter in Zukunft automatisch erhalten möchten, schreiben Sie dies bitte in das Kommentarfeld auf unserer Kontaktseite. Der Newsletter erscheint unregelmäßig und Sie können sich jederzeit per E-Mail wieder abmelden.